Gedichte zum 70. Geburtstag



Die siebte Null in Deinem Leben,
darauf lass uns einen heben.
Noch bist Du trinkfest und gesund,
nicht mager, aber auch nicht zu rund.
Dabei geschmeidig wie ein Lurch.
Du gingest glatt für 60 durch.

Zum 70. viel Glück und Segen,
das wünschen wir einem sehr regen
und durchtrainierten Jubilar.
Und lichtet sich auch schon Dein Haar.
Klar ist Dein Auge, wach Dein Blick.
Verrate uns doch mal Deinen Trick,
wie sich ein Mann so taufrisch hält,
dass er den Frauen gut gefällt.

In den 40ern geboren,
alles schien damals verloren.
Aber Du und Deinesgleichen
konntet später viel erreichen.
Gut, dass es Euch gegeben hat.
Ihr zeigtet damals Vater Staat
die gelbe Karte und die rote,
wenn Euch die Obrigkeit bedrohte.
Generationen habt Ihr vorgemacht,
wie eine Revolte man entfacht.
Es ist bald 50 Jahre her
mit der Apo. Als Malheur
betrachten manche sie bis heute.
Doch das sind ganz andere Leute.

Du erklimmst auf der Lebensleiter
Stück für Stück die Sprossen weiter.
Sieben Schritte hast Du schon vollbracht.
Nun schaffst Du auch die Nummer acht.

Mit 70 – das darfst Du erwarten –
mischt das Leben neue die Karten.
Du schaltest einen Gang herunter.
Bleibe so gesund und munter!

Mit 70 bist Du doch kein Greis,
der schon alles kann und alles weiß.
Du bist aus einem anderen Holz
und verkündest voller Stolz,
was Du noch alles lernen willst
und wie Du Deine Neugier stillst.

Wenn manches auch dagegen spricht,
Du kriegst von mir heut’ ein Gedicht.
Denn der Anlass, der ist klar:
Nicht jeder schafft die 70 Jahr.
Wir wünschen Dir genügend Kraft,
dass Du die nächsten zehn gut schaffst.

70 Jahr, Silberhaar,
Du bist mit 70 Jahren noch so schön,
als würd’ ‘ne Fünfzigerin hier steh’n!
Wir legen Dir die besten Grüße
und Wünsche ehrerbietig vor die Füße.
Bleib lang noch munter und gesund,
dann bleibt Dein Leben weiter bunt.

Nach den Stones haben wir gerockt
und uns’re Eltern schwer geschockt.
Wir wurden zahmer, Kinder kamen,
die Zeit lief, Enkelkinder kamen.
Nun bist Du 70 so wie ich!
Aus tiefstem Herzen freut es mich,
dass wir gemeinsam das erleben,
darauf will ich mein Glas erheben!

70 – das ist eine Strecke,
vor der ich mich nicht so erschrecke.
Denn läuft es bei mir wie bei Dir,
steht bald die 70 vor der Tür.
Sie soll mir willkommen sein.
Ich lass’ sie freundlich zu mir rein.

Mit siebzig ist die Zahl an Jahren
deutlich besser zu ertragen
als mit vierzig oder sechzig,
wenn Du noch denkst, je rächt sich
manche kleine Lebenssünde.
Und Du gehst, wie ich ehrlich finde,
mit gutem Beispiel voran.
Hoch leben soll mein Ehemann!

Öfter hab’ ich dran gedacht,
was man wohl mit 70 macht,
dünn wird das Haar und dick die Füße …
Für Dich gilt das ja alles nicht,
darum schicke ich Dir liebe Grüße
zu Deinem 70. Wiegenfest,
auf dass das Alter Dich links liegen lässt.

Es war einmal vor langer Zeit,
da dachten wir noch nicht an heut’.
Leute mit 70 hielten wir
für senil. Drum sag’ ich Dir.
Sich zu irren ist der Jugend Privileg.
70 zu werden eine Ehre,
über die ich mich nicht mehr beschwere.

Siebzig ist das neue Sechzig, sagt man,
wir wollen uns daran halten, mein lieber Mann!

Zum alten Eisen gehörst Du nie,
mit 70 nicht, und die 80
schaffst Du auch noch irgendwie!

Heute will ich mit Dir feiern,
weil Du heute siebzig bist
und so wie mit fünfzig küsst!

Lieber Opa, du wirst siebzig,
Deine Enkel freu’n sich riesig,
dass Du vital geblieben bist
und das Altern kein Schrecken für Dich ist.