Gedichte zum 75. Geburtstag für Oma



Unter ihrer Lampe, in ihrem Sessel fein,
sitzt die Oma gerne bei ihren Enkelein.
Doch heut ist etwas anders, alle sind sie da,
denn es gibt was zu Feiern, und das mit viel Trara:
Heute wird die Oma zarte 75 Jahr.

Kaffee und auch Kuchen stehen auf dem Tisch
und alles ist wie immer natürlich köstlich frisch.
Denn wie alle wissen, ja es ist allen klar,
Backen kann die Oma wirklich wunderbar.

Und nun sitzen sie alle an dem großen Tisch
und feiern fest die Oma, wie es auch richtig ist.
Denn 75 Jahre wird man nur einmal
und darum sind nun heute wirklich alle da!

Liebe Oma, zu deinem Feste
wünschen wir das Allerbeste.
Denn zarte 75 Jahr’
wird man im Leben nur ein Mal.

Genieße die Feier, genieße den Tag,
ein jeder ist hier, weil er dich mag.

Liebe Omi, so viele Jahre
hast du mit uns
geweint und gelebt und gelacht,
uns mit spannenden Geschichten
zufrieden und glücklich gemacht.
Gekocht und gebacken,
gewienert und geputzt,
uns allen hat das immer viel genutzt.

Doch heute ist es nicht wie immer,
drum sind wir alle bei dir im Zimmer.
Wir füllen die Stube und hoffen von Herzen,
du hast noch Puste für die 75 Kerzen,
die zum Geburtstag wir dir anzünden,
sie sollen ein weiteres glückliches Jahr dir begründen.

Fröhlich und frisch, munter und froh,
liebe Oma meist kennen wir dich nur so.
Bleib wie du bist, denn auch mit 75 Lenzen
kannst mit Charme und Weisheit du immer noch glänzen.

Viel Zeit ist vergangen seitdem du geboren,
bestimmt kam dir mit den 75 Jahren so manches zu Ohren.
Doch stets warst du liebevoll, freundlich und nett,
brachtest deine Enkel mit Gutenachtkuss zu Bett.

Heute wollen wir Danke dir sagen,
denn stets warst du da ohne zu klagen,
drum gilt der Tag heute alleine dir,
zum Feiern sind wir deshalb alle hier.

Mal ist die Welt laut und mal ist sie leise,
und du bist schon lange auf der Reise,
auf der Reise des Lebens und das ohne Pause,
darum gönn dir heute mal eine Sause.
Und feiere mit uns deine 75 Lenze,
dafür kennen wir heute keine Grenze.

Liebe Omi, bleib so froh,
wie der Mops im Haferstroh,
wie der Engel an der Tanne
und der Kaffee in der Kanne.
Denn für deine Fünfundsiebzig
bist du ja noch mehr als tüchtig.

1, 2, 3 – Das wird ne Feier.
4, 5, 6 – Wir sind dabei.
7, 8 – Wär doch gelacht.
9 und 10 – Würd das nicht gehn.
11 und 12 – Die Oma lacht.
Denn dies Gedicht haben wir ihr
zum 75. Geburtstag mitgebracht.